top of page
  • Angela Schneider

Wir verabschieden unsere langjährige Kollegin Lucia Maier


Einen ebenso wertschätzenden wie wehmütigen Abschied hat die katholische Sozialstation St. Martin ihrer Pf legedienstleitung Lucia Maier bereitet. Die 63-Jährige geht in den Ruhestand, und bei einer Feierstunde im katholischen Gemeindezentrum haben sich ihre Kolleginnen und Wegbegleiter von ihr verabschiedet.


„Wir lassen dich gerne in den Ruhestand gehen, aber wir lassen dich nicht leicht los“, brachte Carola Litz als Leiterin der Sozialstation auf den Punkt, was wohl alle empfanden. Ihre Fröhlichkeit, ihre fachliche wie menschliche Kompetenz und ihr „großes Mama-Herz“würden allen schon jetzt sehr fehlen. Im Spannungsfeld zwischen dem notwendigen wirtschaftlichen Erfolg der Sozialstation und den Bedürfnissen der Kunden wie der Mitarbeitenden im sozialen Miteinander sei sie als Pf legedienstleitung der Dreh- und Angelpunkt gewesen. „Du hast das immer bravourös gemeistert, und du hast die Sozialstation als Pf legedienstleitung entscheidend mitgeprägt“, so Litz in ihrer Laudatio. Dass sie sich über den warmen Abschied freute, war Lucia Maier anzusehen, und sie bedankte sich auch von Herzen bei ihrem Team: „Ihr seid das Kapital der Sozialstation, und ihr leistet eine anspruchsvolle Aufgabe und der Zusammenhalt trägt durch schwierige wie gute Zeiten“, sagte sie. Und wie sehen nun ihre Pläne aus? „Erst einmal mache ich gar nichts“, so die 63-Jährige, dann werde sie mal schauen. Die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe könne sie sich vorstellen – da würden immer helfende Hände gebraucht.

コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page